Studie: E-Mail-Marketing optimieren – aber wie?

Home  /  Blog  /  Studie: E-Mail-Marketing optimieren – aber wie?

Ganz ehrlich, wann haben Sie zum letzten Mal einen Link in einer E-Mail angeklickt? Einen, der nicht zu einem lustigen Online-Video führte? E-Mail-Marketing eröffnet zwar direkten Zugang zum Bestands- und zum potenziellen Neukunden. Doch das gilt eben nur, wenn der Adressat auch der Einladung zum Klick folgt. Wie Sie das schaffen, zeigt eine aktuelle Studie, die wir um einige Tipps ergänzt haben.

Über 200 Millionen E-Mails werden pro Minute verschickt. Wie bleibt meine Botschaft in dieser Flut noch an der Oberfläche, ist die Frage. Das zeigt auch die weltweit durchgeführte Studie „Email Marketing Trends“ der US-Marktforscher von Ascend2. Sie hat ergeben, dass niedrige Klickraten für 53 Prozent der E-Mail-Marketer die größte Herausforderung darstellen. 41 Prozent  der Befragten sahen das Fehlen einer wirksamen Strategie fürs E-Mail-Marketing als größte Hürde, 32 Prozent vermissen qualitativ hochwertige Inhalte in ihrem E-Mail-Marketing.

Die Klickraten steigen

Strategie und Inhalte müssen stimmen, das ist klar. Bleiben wir aber bei den Klicks. 39 Prozent der Befragten gaben an, dass die Klickraten ihrer Mailings steigen. Dagegen beobachteten nur 27 Prozent einen Rückgang. Eine gute Nachricht, die signalisiert: Es gibt Möglichkeiten, Mailings so zu gestalten, dass der Einladung gefolgt wird. Welche das sind, wurde von Ascend2 ebenfalls gefragt. Das Ergebnis:

  • 65 Prozent der Studienteilnehmer sehen den Call-to-Action als Knackpunkt für den Erfolg.
  • 47 Prozent setzen noch früher an: Für sie ist eine Segmentierung der Mail-Empfänger für exaktes Targeting der beste Weg zu mehr Klicks.

Das Targeting wird von 41 Prozent der Befragten zugleich als schwierigste Maßnahme zur Optimierung gesehen. Das passt zu unseren Beobachtungen: Die Nachfrage nach unseren Komplettlösungen fürs E-Mail-Marketing steigt, weil sie Datentiefe mit großer Reichweite verbinden. Wir empfehlen außerdem: Personalisierung der E-Mails, Testversionen für laufende Optimierung und insbesondere ein für mobile Geräte optimiertes Design. Dann klappt’s auch mit den Klicks.

Mehr zum E-Mail-Marketing mit Schober finden Sie hier

Haben Sie Fragen?